Behandlungskosten

Ab Januar 2021 erfolgt die Abrechnung auf Privat- oder Selbstzahlerbasis.

 

1.) Privatversicherte Patienten:

Wenn Sie privat versichert sind, können Sie die Rechnung, die ich Ihnen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) stelle, bei Ihrer privaten Krankenversicherung einreichen. Für gewöhnlich werden die Kosten für die psychiatrischen und psychotherapeutischen Leistungen durch die privaten Versicherungen übernommen. Im Einzelfall empfiehlt es sich jedoch, sich vor dem Beginn einer Psychotherapie bei der privaten Versicherung über die genauen Modalitäten und über die Kostenübernahme zu erkundigen.

 

2.) Selbstzahler:

Wenn Sie nicht privat, sondern gesetzlich krankenversichert sind, können Sie sich ab Januar 2021 bei mir behandeln lassen und die Kosten selbst übernehmen (daher „Selbstzahler“). Auch hier richtet sich meine Berechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Ein regulärer psychiatrischer Sprechstundentermin würde je nach Dauer des Termins in etwa mit 30 bis 100 EUR berechnet werden. Gerne kann ich Sie in einem Informationsgespräch über die auf Sie zukommenden Kosten aufklären.